DIE THERAPIE

wurde 2005 von Kora Jünger und Kerstin Stoll in Hamburg gegründet.
Diesen Sommer sind Kinay Olcaytu (Institut für Okzidentalismus) und Kerstin Stoll für das Programm verantwortlich.

Die Therapie ist eine Veranstaltungsreihe und entstand aus dem Bedürfnis heraus sich selbst und anderen Künstler*innen die Möglichkei zu geben über den eigenen Tellerrand hinaus zu schauen.
In unregelmässigen Abständen lädt die Therapie Spezialist*innen dazu ein, einem ihm nicht vertrauten Publikum, eben Künstler*innen ihr Interessen- bzw. Forschungsgebiet und ihre Arbeitsweise vorzustellen. Die anschließenden Diskussionen werfen fast immer interessante und vielfach ungewohnte Fragestellungen auf, die für beide Seiten zu neuen Erkenntnissen sowie zu einem Austausch zwischen teilweise ähnlichen aber auch sehr unterschiedlichen Arbeits- und Denkweisen führen. Es haben sich aus diesen Abenden auch schon Kooperationen zwischen den Künstler*innen und Vortragenden ergeben.

Bisher therapierten u.a. eine Soziologin, ein Physiker, eine Biologin, ein Gitarrenbauer, eine Wissenschaftshistorikerin, ein Mentalist,
eine NGO-Mitarbeiterin, ein Psychologe, ein Gipsformer und ein Wirtschaftshistoriker. > siehe Archiv

Die Therapie findet diesen Sommer auf dem Gelände der Villa Kuriosum statt > siehe Aktuell

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!